Ästhetik, Kosmetik und Attraktivität

Für einfach schöne Zähne

Das Wort Ästhetik stammt aus dem Griechischen und bedeutet dort so viel wie "sinnliche Wahrnehmung". Umgangssprachlich wird der Begriff für Dinge verwendet, die man schön oder ansprechend empfindet. Das Ziel ästhetischer Zahnheilkunde ist es, Zähne mit natürlichen Proportionen zueinander zu schaffen und diese in einer gefälligen Zahnstellung mit dem Zahnfleisch, mit den Lippen und dem Gesicht in Einklang zu bringen (Chiche, Pinault).

Im Unterschied zur Kosmetik geht es hier also um die Gestaltung von Strukturen und nicht um das optische Kaschieren von Unzulänglichkeiten durch Maßnahmen, die an der Oberfläche wirksam werden. Bei hochwertigen Restaurationen finden Ästhetik und Funktion gleichermaßen Berücksichtigung, sind eigentlich zwei Seiten derselben Sache. Der Begriff "Attraktivität" beschreibt die Anziehungskraft, die ein Mensch auf andere ausübt. Neben anderen Faktoren wirkt äußere Schönheit zweifellos attraktivitätssteigernd.

Bild Zahnarzt Dr. Kurdow in Hamburg Barmbek